Digitale Selbstverteidigung

Surf like nobody’s watching!

Ein Seminar zur digitalen Selbstverteidigung

Aufgrund der Verbreitung des Coronavirus müssen wir das Seminar leider absagen,

ob es einen Ersatz geben kann, wissen wir nicht.

Falls wir neue Informationen haben melden wir uns bei euch per Mail!

Wir tauschen Rezepte mit Oma über WhatsApp aus, finden Dates auf Tinder, schreiben Mails an die Chefin und skypen am Wochenende mit unseren Liebsten. So weit, so bekannt. Nur weil wir einen Weg gefunden haben, einen Teil unserer Grundbedürfnisse online zu befriedigen, ändert sich erstmal nichts. Nichts, außer dass wir unsere Bedürfnisse mit dem Schritt ins Digitale messbar machen und unsere Persönlichkeit durch die hinterlassenen Daten wie ein Puzzle sichtbar wird. Unternehmen freut es: Google hat ein ganzes Ökosystem an Tools geschaffen, die gratis zu nutzen sind, nur um die User*innen als potenzielle Konsument*innen klassifizieren zu können. Wir werden mit dem Nutzen jeglicher Software immer mehr durchsichtig für Institutionen, die über die gespeicherten Daten keine Verantwortung übernehmen möchten. Wenn einmal diese Daten gesammelt sind, wird es nur noch zu einer Frage von Verträgen und Verhandlungen zwischen Staaten und der speichernden Konzerne, diese als politisches Instrument zu nutzen. Schon während der Präsidentschaftswahlen 2016 in USA wurden solche kommerziell gesammelten Daten zur Überwachung und zielgerichtetem Manipulieren genutzt, was später als Cambridge Analytica Fall aufgedeckt wurde.

Wir beschäftigen uns in diesem Seminar mit der Frage, was es mit uns macht, ständig beobachtet zu werden und was wir dagegen tun können. Wie wir uns auf persönlicher Ebene schützen können, indem wir unsere Kommunikation verschlüsseln und anonym surfen. Wir versuchen die Technologien dahinter zu verstehen und die gesellschaftlichen Konsequenzen in dem politischen und alltäglichen Diskurs einzuordnen. Wir werden über die Überwachungspraxis diskutieren, mit Informationen aus erster und zweiter Hand, von Behörden und AktivistinInnen. Aus den Ergebnissen der Diskussionen möchten wir gemeinsam mit euch politische Handlungsforderungen formulieren.

Für das Seminar setzen wir keinerlei technisches Vorwissen voraus und hoffen auf diverse Bewerbungen für spannende Diskussionen.